06198 Salzatal-Schochwitz

Ingrid Straub-Zerfowski, Partnerin der Stiftung Auswege: Heilerin

Seit einem Vierteljahrhundert ist Ingrid, Jg. 1952, als systemische Familien- und Sexualtherapeutin tätig, wobei sie unter anderem mit Familienaufstellungen (s. Glossar), NLP (s. Glossar) und Körpertherapie arbeitet. Der Anstoß dazu, in ihre Praxis auch Geistiges Heilen einzubeziehen, ging von Klienten aus, die sie auf ihre Heilfähigkeiten aufmerksam machten; aber auch eigene schwere Krankheiten und ein Nahtodeserlebnis spielten dabei eine gewichtige Rolle.

Unterstützend setzt Ingrid von Fall zu Fall auch Bach-Blütentherapie, Homöopathie, Fußreflexzonen- und Energiemassage, Kinesiologie (s. Glossar) und Tiefenentspannung in Trance ein.

Heiler, die als Partner die Stiftung Auswege unterstützenIhre rund einstündigen Heilsitzungen, für die sie nur Spenden annimmt, folgen keinem starren Schema: “Von förmlichen Praxisstunden habe ich mich weitgehend befreit und arbeite so spontan, wie es sich gerade ergibt. Der Klient bittet um Hilfe, ich leite diese Bitte an seine und meine Geistführer weiter und werde durch diese angeleitet, was zu tun ist. Dies kann durchaus auch ein Gebet sein, ein Mantra, eine Vision oder anderes. Abschließend bedanke ich mich bei Gott und meinen Führern aus der geistigen Welt.” Von ihrem englischen Ehemann James berichtet Ingrid, er besitze “von Geburt an heilerische Fähigkeiten, die er aber nicht offiziell anwendet; er gibt spontan Hilfestellung, durch Gespräche und Gebete.” Eine Jahreshälfte über lebt das Ehepaar in Portugal (s. “Partner” in Portugal), die übrige Zeit verbringt es in einem ostdeutschen Schloss, in dem es eine gemeinsame Vision verwirklichen will: “Es könnte ein Schulungshaus werden, ein spirituelles Heilungszentrum, eine Versammlungsstätte für Heiler, ein Ort der Entspannung für Kinder mit und ohne Eltern - oder auch etwas, woran wir bisher noch gar nicht gedacht haben. Da mein Mann in der Bauwirtschaft arbeitet und ich Betriebswirtschaft studiert habe, denken wir gute Voraussetzungen zu haben, um unserem Projekt eine stabile weltliche Grundlage geben zu können.”

IVH ScreeningEinem “Screening” - so nennt die IVH eine verdeckte Praxisüberprüfung vor Ort - wurde Ingrid im Februar 2011 unterzogen. Mit einem vorgeblichen Bronchialkarzinom suchte einer unser Beauftragten sie auf, zweieinhalb Stunden dauerte der Termin. Schon vom allerersten Telefonat war er sehr angetan: “Ingrid machte auf mich dabei einen so freundlichen, geduldigen, einfühlsamen, interessierten Eindruck, dass ich ihr in all diesen Hinsichten die Bestnote ‘1’ gebe; auch gab sie auf all meine Fragen bereitwilig Auskunft.” Zwei Wochen später begegnete er ihr persönlich, und erneut war sie “sehr freundlich”. Im Mittelpunkt der Behandlung standen Gebete - “vom Nebenzimmer aus, nicht direkt vor mir.” Wie “hilfsbereit”, “kompetent”, “vertrauenderweckend”, “überzeugend”, “bescheiden”, “unaufdringlich verhielt sie sich dabei? In jeder Hinsicht vergab unser Mitarbeiter eine “1”. Als er sich Ingrid im Anschluss an die Heilsitzung als IVH-Ermittler zu erkennen gab, reagierte sie überaus “freundlich, sie lachte laut und äußerte sogar Dankbarkeit für unsere Vorgehensweise”. Ihre Aufnahme in die IVH wurde im abschließenden Screeningbericht “uneingeschränkt empfohlen”.


Bitte unterstützen Sie uns!
Damit es die IVH weiterhin geben kann ... Näheres hier.

Adresse

  • Straße: Schlossplatz 1
  • PLZ: 06198
  • Ort: Salzatal OT Schochwitz
  • Land: Deutschland

Kontakt

  • Telefon: 034609 23438
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtshinweis zu Fallbeispielen

Die geschilderten Krankengeschichten in unseren Therapeutenporträts beziehen sich auf Einzelschicksale und sind nicht auf andere oder ähnlich gelagerte Fälle übertragbar; mit ihnen ist kein Anspruch auf Linderung oder Beseitigung bestimmter Krankheiten verbunden. Sie wurden nicht von den vorgestellten Therapeuten eingereicht oder bezahlt, sondern von der Stiftung Auswege unabhängig recherchiert und verfasst, nach kritischer Auswertung von eingesetzten Fragebögen sowie Berichten von Patienten und Therapeuten. Daher stellen sie keine Werbung dar, sondern berichten Tatsachen.

Weitere Informationen

  • Die häufigsten Fragen über Geistiges Heilen: Antworten hier.
  • Lesetipps zum Geistigen Heilen hier.


[ Seite zurück / Zur Übersicht ]