Al-Chalabi, Abdullah

IVH-empfohlener Heiler

In der irakischen Hauptstadt Bagdad aufgewachsen, brachte es Abdullah dort unter Saddam Husseins Regime zu höchsten Ehren: Als einziger Heiler seines Landes erhielt er vom Gesundheitsministerium eine Lizenz, durch Handauflegen zu heilen. Er gründete und leitete den einzigen nationalen Heilerverband im Mittleren Osten. Jahrelang harrte er mit seiner Frau und seinen sechs Kindern in Bagdad aus, wobei Angst ihr ständiger Begleiter war; schließlich flohen sie vor den Kriegswirren nach Damaskus ins benachbarte Syrien, von dort Anfang 2009 nach Malaysia.

Von der IVH empfohlen1960 geboren, versetzte Abdullah schon als zweijähriges Kind seine Eltern in Erstaunen: Von Zeit zu Zeit wurden seine Hände unvermittelt rot, und starke Wärme ging von ihnen aus. Aus Sorge, der Junge sei krank, brachten sie ihn zum Arzt, doch dieser beruhigte sie: Abdullah sei kerngesund. Seinen Vater jedoch ließ das rätselhafte Phänomen nicht los, und so forschte er ihm nach - bis er eines Tages feststellte, dass Abdullahs Hände Kopfschmerzen beseitigen konnten, wenn sie bloß in die Nähe eines Betroffenen kamen. “Das waren die allerersten Schritte auf meinem Weg zum professionellen Heiler”, erinnert sich Abdullah. “In meiner Jugendzeit behandelte ich immer wieder kranke Angehörige und Freunde.” Um mehr über den menschlichen Körper zu erfahren, verschlang er stapelweise medizinische Fachliteratur, und an der Universität Bagdad belegte er Kurse in Anatomie, Chirurgie, Innerer Medizin und Gynäkologie. “Geistiges Heilen hängt davon zwar nicht ab”, sagt er, “aber solches Wissen ist hilfreich.”

Seit 1978 ist Abdullah, ausgebildeter Elektroingenieur, hauptberuflich als Heiler tätig. Im Laufe von drei Jahrzehnten hat er nach eigener Schätzung rund 70’000 Patienten behandelt. In seinem syrischen Exil sind es zur Zeit 20 bis 30 Patienten pro Tag, die seine Hilfe suchen.

Mit intuitivem Handauflegen - “eine Gottesgabe”, wie Abdullah sagt, “gelernt habe ich das nirgendwo” - ist der Heiler nach eigenen Angaben unter anderem erfolgreich bei Magenleiden, Entzündungen aller Art, Schmerzzuständen, Hormonstörungen und Ovarialzysten. Wenig ausrichten kann er hingegen bei Krebs, Aids, Arteriosklerose, Bluterkrankungen, Vergiftungen und chirurgischen Problemen.

Zu einem besonders bemerkenswerten Behandlungserfolg kam es im Jahr 2002 unter ärztlicher Aufsicht während einer Studie an der Universität Bagdad. Bei der 24jährigen Ingenieurin Medya waren bei Ultraschallkontrollen zwei große Zysten an beiden Eierstöcken festgestellt worden - rechts 71x84 mm, links 50x66 mm; die Gebärmutterwand, das Endometrium, war stark verdickt (14 mm). An rund 20 Tagen eines Monats traten starke Blutungen auf. Ärzte rieten, die Gebärmutter operativ zu entfernen - doch darauf wollte sich die junge Frau keinesfalls einlassen: Sie wünschte sich sehnlichst Kinder, außerdem befürchtete sie, “dass ich mit meinem Uterus auch meinen Mann verlieren würde”. Und so vertraute sie sich im Juli 2002 Abdullah an. In den darauffolgenden drei Monaten fanden drei Behandlungszyklen mit jeweils sechs 10- bis 15minütigen Sitzungen statt. Wie wiederholte Ultraschalluntersuchungen belegen, wurden die beiden Zysten kontinuierlich kleiner, die Uteruswand dünner; bis zur abschließenden Kontrolle am 14. September waren die Zysten vollständig verschwunden, die Uteruswand normal. Inzwischen ist Medya glückliche Mutter von drei Kindern.

Um Bestätigungen seiner Heilfähigkeiten zu erreichen, nahm Abdullah an über 20 wissenschaftlichen Studien teil; die meisten von ihnen fanden am Forschungsinstitut für Krankenpflege der Universität Bagdad statt.

Für eine Heilsitzung berechnet Abdullah 50 US-Dollar bei Klienten, die durch die IVH zu ihm finden, und 500 US-Dollar pro Tag bei einer ganzen Gruppe von Patienten (8-12 Personen). Zu diesen Honorarsätzen, die 50 Prozent unter seinen üblichen liegen, würde er auch nach Westeuropa kommen, falls ihm zusätzlich die Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung erstattet werden. Neben Arabisch spricht Abdullah recht gut Englisch.


Bitte unterstützen Sie uns!
Damit es die IVH weiterhin geben kann ... Näheres hier.

Adresse

  • Straße: 12-18-2 Bukit OUG condo. Jln 3A/155 Klang Lama
  • Ort: Kuala Lumpur
  • Land: Malaysia

Kontakt

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtshinweis zu Fallbeispielen

Die geschilderten Krankengeschichten in unseren Therapeutenporträts beziehen sich auf Einzelschicksale und sind nicht auf andere oder ähnlich gelagerte Fälle übertragbar; mit ihnen ist kein Anspruch auf Linderung oder Beseitigung bestimmter Krankheiten verbunden. Sie wurden nicht von den vorgestellten Therapeuten eingereicht oder bezahlt, sondern von der Stiftung Auswege unabhängig recherchiert und verfasst, nach kritischer Auswertung von eingesetzten Fragebögen sowie Berichten von Patienten und Therapeuten. Daher stellen sie keine Werbung dar, sondern berichten Tatsachen.

Weitere Informationen

  • Die häufigsten Fragen über Geistiges Heilen: Antworten hier.
  • Lesetipps zum Geistigen Heilen hier.


[ Seite zurück / Zur Übersicht ]