Benor, Dr. Daniel

IVH-empfohlener Heiler

Die wissenschaftliche Erforschung Geistigen Heilens hat niemand sorgfältiger dokumentiert als der amerikanische Psychiater und Psychotherapeut, der "energetische" und "spirituelle" Therapieansätze in seine Praxis in Medford, New Jersey, einbezieht. Seit 1982 wendet er Geistiges Heilen an. Darauf, dass er über entsprechende Fähigkeiten verfügt, hatten ihn Anfang der achtziger Jahre mehrere Heiler aufmerksam gemacht.. Seither wendet er Handauflegen, Gebetsheilen, Reiki, Therapeutic Touch, die LeShan-Technik und Chakra-Therapie an. Um den “Inneren Heiler” im Patienten anzusprechen, setzt Daniel neuerdings auch ein “holistisches Selbstheilungsprogramm” ein, das Meditation, Entspannung und Imagination kombiniert: WHEE, eine Abkürzung für «Whole Healing - Easily and Effectively». WHEE soll Schmerzen verblüffend rasch lindern, Allergien abklingen lassen, die körperliche Leistungsfähigkeit steigern und das seelische Befinden aufhellen. Das Erfolgsgeheimnis dieser Methode sieht Daniel darin, dass «sie es ermöglicht, sich von all dem emotionalen und energetischen Müll zu befreien, den wir aufgrund schmerzlicher Erfahrungen mit uns herumtragen». Unterstützend wendet Daniel hin und wieder Reinkarnationstherapie und Chiropraktik an. Oftmals schließen Sitzungen bei ihm auch eine Gesprächstherapie ein. “Ich betrachte Heilen als ein ganzheitliches Projekt. Darin ist energetisches oder spirituelles Heilen kein klar abgrenzbares Element, das sich von physischem, emotionalem, mentalem Heilen, dem Heilen der Umwelt und sozialer Beziehungen trennen ließe.”

Von der IVH empfohlenMit diesem umfassenden Therapiekonzept ist Daniel umso erfolgreicher, “je bereitwilliger sich der Klient am Heilen beteiligt”. Wenig erreichen kann er, “wenn der Klient letztlich Nutzen aus seiner Erkrankung zieht, oder wenn es ihm an Einsicht mangelt”.

Eine Heilsitzung beginnt Daniel stets damit, “die Lebensgeschichte des Klienten mit allen bisherigen Erkrankungen, Behandlungen, Beziehungen, Belastungen, aber auch Glücksmomenten sorgfältig zu erkunden. Anschließend biete ich an, ihm verschiedene Methoden zur Selbstheilung beizubringen. Je nach Bedarf setze ich dann auch Geistiges Heilen ein. Zum Abschluss empfehle ich Übungen für die Zeit zwischen den Sitzungen.”

“Geistiges Heilen” dauert bei Daniel in der Regel 30 bis 60 Minuten und wird nicht eigens in Rechnung gestellt. “Es ist Bestandteil einer ganzheitlichen Therapie”, für die pro Termin 250 US-Dollar berechnet werden.

In einem mehrbändigen Standardwerk stellt Daniel über 200 Studien vor, die dem Geistigen Heilen seit den fünfziger Jahren weltweit gewidmet worden sind. In seiner zeitweiligen Wahlheimat England gründete er das Doctor-Healer Network, ein Zusammenschluss von Ärzten und Heilern, die zur Diagnosefindung und Therapiewahl in lokalen und regionalen Gruppen kooperieren. In die USA zurückgekehrt, baute er ein Netzwerk von Heilern und Heilerorganisationen auf, die gemeinsam "das Verständnis des Heilens fördern und den Zugang zum Heilen erleichtern" wollen. Benor ist Herausgeber eines Internet-Journals für geistig-energetische Heilweisen, außerdem langjähriges Mitglied der Gutachterkommissionen renommierter Fachzeitschriften. "Holistisches Heilen" lehrt er in Seminaren seit Ende der achtziger Jahre. “Geistiges Heilen bietet eine sichere komplementäre Therapie, die bei vielen Problemen hilfreich sein kann”, betont Daniel.

“Auch Kinder sprechen darauf erstaunlich rasch an”, wobei Daniel hier immer auch das familiäre Umfeld mitberücksichtigt. Wie wichtig ein solcher “systemischer” Ansatz insbesondere bei verhaltensauffälligen Kindern ist, bestätigt eine Episode, die sich in Daniels Praxis im Januar 2001 zutrug. Die als “verhaltensgestört” eingestufte Susie, ein zweijähriges Mädchen, schüttete während der Sprechstunde einen Kasten voller Malstifte auf den Fußboden. Wutentbrannt fuhr Jennifer, ihre Mutter, sie an: “Warum musst du immer alles durcheinanderbringen?” Trotzig lief Susie weg und weigerte sich, ihrer Mutter beim Aufräumen zu helfen. Daraufhin schimpfte Jennifer noch ausgiebiger, was das Kind wiederum zu rebellischem Abwehrverhalten anstachelte; so eskalierte der Konflikt immer weiter, und dieses Muster schien typisch für die gestörte Beziehung zwischen den beiden. “Im Zorn”, kommentiert Benor, “neigen wir dazu, andere dafür zu beschuldigen, dass ‘sie uns wütend machen’”. Er versuchte Jennifer ihre eigenen Frustrationen bewusst zu machen - sie litt unter Eheproblemen und Geldsorgen -, die sie an ihrem Kind ausließ. “Beim nächsten Termin berichtete mir die Mutter, seit zwei Tagen sei das Verhältnis zu ihrer Tochter viel harmonischer geworden. Das Kind hatte sehr rasch darauf reagiert, dass die Mutter zu anderen Einstellungen ihm gegenüber gefunden hatte.”

Wie erklärt Daniel seine Fähigkeiten als Geistheiler? “Einstein hatte recht”, sagt er. “Materie und Energie sind letztlich eins. Der Geist formt und lenkt Bioenergien.” Behandlungserfolge hängen seines Erachtens ab von der “Offenheit des Heilers, seiner Klarheit - und dem Willen Gottes.” Zu einem guten Heiler gehört außerdem “Integrität, Aufrichtigkeit, Humor, Verständnis für psychologische Zusammenhänge, psychotherapeutische Kenntnisse und das Verfügen über viele verschiedene Metthoden für unterschiedliche Klienten.”

Notfalls ist Daniel bereit, Patienten auch im deutschsprachigen Raum aufzusuchen, gegen eine Pauschale von 3000 US-Dollar für Reise und Honorar. Neben Englisch spricht er “recht gut” Hebräisch sowie “ein wenig” Deutsch, Französisch und Spanisch. In seiner Praxis könnte für deutsche Patienten ein Dolmetscher beigezogen werden.


Bitte unterstützen Sie uns!
Damit es die IVH weiterhin geben kann ... Näheres hier.

Adresse

  • Straße: P.O. Box 502
  • Ort: Medford
  • Land: USA

Kontakt

  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtshinweis zu Fallbeispielen

Die geschilderten Krankengeschichten in unseren Therapeutenporträts beziehen sich auf Einzelschicksale und sind nicht auf andere oder ähnlich gelagerte Fälle übertragbar; mit ihnen ist kein Anspruch auf Linderung oder Beseitigung bestimmter Krankheiten verbunden. Sie wurden nicht von den vorgestellten Therapeuten eingereicht oder bezahlt, sondern von der Stiftung Auswege unabhängig recherchiert und verfasst, nach kritischer Auswertung von eingesetzten Fragebögen sowie Berichten von Patienten und Therapeuten. Daher stellen sie keine Werbung dar, sondern berichten Tatsachen.

Weitere Informationen

  • Die häufigsten Fragen über Geistiges Heilen: Antworten hier.
  • Lesetipps zum Geistigen Heilen hier.


[ Seite zurück / Zur Übersicht ]