31141 Hildesheim

Martin Kleine-Wilke, IVH-empfohlener Heiler

Der hauptberufliche Architekt, Jg. 1956, hilft seit Anfang der neunziger Jahre gelegentlich auch mit Geistigem Heilen - nicht in eigenen Praxisräumen, sondern bei Hausbesuchen. Seine Fähigkeiten hierfür "entdeckte ich nach und nach, beginnend wohl mit einer Nahtodeserfahrung, als ich zwölf Jahre alt war. Als Junge nahm ich verletzte oder kranke Tiere in die Hand oder auf den Arm und betete für ihre Heilung; oftmals gesundeten die Tiere daraufhin, und noch lange liefen sie hinter mir her. Dies war die entscheidende, initiale Erfahrung. Erst als Erwachsener traute ich mich, auch Menschen entsprechende Angebote zu machen."

Von der IVH empfohlenGeistiges Heilen verbindet Martin häufig mit Releasing - einer Technik zur Tiefenentspannung, s. Glossar -, mit Numerologie, Körperarbeit nach Wilhelm Reich, Gesprächstherapie und spiritueller Psychotherapie. In einem Großteil dieser Methoden absolvierte er bis zu zweijährige Ausbildungen. Nach seiner Überzeugung ist es letztlich aber nicht die eingesetzte Technik, die über den Behandlungserfolg entscheidet - sondern "die vertrauensvolle Hingabe beider an ein größeres Ganzes sowie die Bereitschaft, den anderen bedingungslos anzunehmen; das gilt für beide Seiten, Klient und Heiler".

Im Vordergrund von Martins Heilbemühungen steht seine "Arbeit mit Seelen von Verstorbenen. Über die Wünschelrute in Verbindung mit meinem Körper nehme ich Seelen war, die noch nicht wieder in das große Ganze/Göttliche zurückgehen konnten. Dafür, dass sie hier verweilen, gibt es viele Ursachen, die genauso vielfältig sind wie das Leben eines jeden. Zum Beispiel Hass, unerfüllte Liebe, Verletzungen, Missbrauch, Selbstmord, Gewalt in jeder Form, Gebundensein an die Materie oder an andere Menschen, Schwüre, Eide, Versprechen, Missachtung, Verleumdung, Angst vor dem Göttlichen, Angst vor dem Tod und andere mehr. Nachdem ich Kontakt zu der Seele aufgenommen habe, entsteht auf der Seelenbene eine tiefe Verbindung zu ihr. Dabei erlebe ich das Leiden der Seele mit, das sie hier gebunden hält, so als wäre es mein eigenes. Dabei bleibe ich innerlich aber ganz klar. Mein Körper reagiert hier ebenfalls, oft mit Weinen oder Krämpfen, aus dem Mitgefühl mit den Schmerzen oder der Verzweiflung der Seele. Währenddessen fühle ich mich ganz intensiv mit dem Göttlichen verbunden und gebe mich dem hin, was ich als innere Botschaften mitgeteilt bekomme. Es gibt dann für mich kein Denken mehr, sondern nur noch ein Vertrauen in die göttliche Führung. Um mich herum entsteht eine bedingungslose Liebe, die alle Anwesenden einschließt. Ein Empfinden für Zeit gibt es dann nicht mehr. - Die "Erlösung" der Seele erfolgt unter Einbeziehung der Menschen, mit denen die Seele im Unfrieden oder in der Verstrickung ist. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob die betreffenden Personen anwesend sind. Über das Göttliche bin ich mit ihnen gleichwohl verbunden, wie über eine Energieschnur. Bei dem, was es dann zu tun gilt, vertraue ich mich der göttlichen Führung in Hingabe an, damit die Seele in Frieden kommt und in Frieden gehen kann. Hierzu gehören auch Fürbitten zu Gott für diese Seele. Für mich ist deutlich spürbar, wann der Zeitpunkt erreicht ist, an dem die Seele bereit ist, zum Göttlichen zu gehen. Die innere Verbindung löst sich liebevoll, auch zu den Anwesenden. Dass die Seele ihren Frieden findet und bereit ist zu gehen, ist von Anwesenden spürbar und erfüllt den Raum mit Leichtigkeit und Freude. Ich erlebe jedes Mal, dass himmlische Helfer, Engel, die Seele begleiten. Der ganze Raum ist dann mit göttlicher Energie gefüllt. Es fühlt sich genauso an wie der Moment, in dem ein Kind geboren wird. Meine Heilerarbeit ist dann beendet, wenn ich fühle, dass die Anwesenden die nächsten Schritte allein gehen können. Es gibt keinen weiteren Termin, allerdings das Angebot, dass ich, wenn das Bedürfnis nach Austausch vorhanden ist, zur Verfügung stehe. Mit dieser Heilerarbeit habe ich gute Erfahrungen bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern gemacht. Zum Beispiel mit psychotischen oder depressiven Menschen; Menschen mit chronischen Ängsten, mit Halluzinationen, mit Alpträumen, mit dem Gefühl von Besessenheit; Menschen, die um sich herum Unerklärliches fühlen; Kinder, die Verhaltensmuster von Verstorbenen annehmen; Kinder, die in sich verschlossen sind, und andere. Für diese Heilerarbeit verbrauche ich keine eigene Kraft, wederphysisch noch psychisch. Nach Beendigung der Arbeit fühle ich mich mit Kraft aufgetankt."

Rund zwei Stunden dauert eine Heilsitzung bei Martin in der Regel, manchmal aber auch bis zu vier. Pro Stunde werden 50 Euro berechnet.


Bitte unterstützen Sie uns!
Damit es die IVH weiterhin geben kann ... Näheres hier.

Adresse

  • Straße: Soltaustr. 17
  • PLZ: 31141
  • Ort: Hildesheim
  • Land: Deutschland

Kontakt

  • Telefon: 05121 39682
  • Mobil: 0176 53136412
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechtshinweis zu Fallbeispielen

Die geschilderten Krankengeschichten in unseren Therapeutenporträts beziehen sich auf Einzelschicksale und sind nicht auf andere oder ähnlich gelagerte Fälle übertragbar; mit ihnen ist kein Anspruch auf Linderung oder Beseitigung bestimmter Krankheiten verbunden. Sie wurden nicht von den vorgestellten Therapeuten eingereicht oder bezahlt, sondern von der Stiftung Auswege unabhängig recherchiert und verfasst, nach kritischer Auswertung von eingesetzten Fragebögen sowie Berichten von Patienten und Therapeuten. Daher stellen sie keine Werbung dar, sondern berichten Tatsachen.

Weitere Informationen

  • Die häufigsten Fragen über Geistiges Heilen: Antworten hier.
  • Lesetipps zum Geistigen Heilen hier.


[ Seite zurück / Zur Übersicht ]