23564 Lübeck

Liv Clasen, Partnerin der Stiftung Auswege: Heilerin

Hauptberuflich als Praxismanagerin bei einem Zahnarzt tätig, nimmt sich die Diplom-Agraringenieurin seit 2011 nebenbei auch Hilfesuchender an – unter anderem mittels Geistigem Heilen in vielerlei Formen: von traditionellem Handauflegen über Chakra-Therapie, Meridianbehandlung und Fernheilung bis hin zu Medialem und Quantenheilen. Aber auch Aura Reading, das Vermitteln von Jenseitskontakten, geistige Begradigung, Sat Nan Rasayan, das Deuten von Organsprache sowie Arbeit mit dem Inneren Kind bietet Liv an. Darüber hinaus setzt sie Bach-Blüten ein, bietet Gesprächstherapie, Ernährungs- und Gesundheitsberatung. Sie leitet Parasiten und Toxine aus. Ferner stellt sie geopathogene Belastungen von Personen und Räumen fest, wie auch orthomolekulare Mängel, etwa an Mineralien und Vitaminen.

Heiler, die als Partner die Stiftung Auswege unterstützenWie entdeckte Liv, dass sie geistig heilen kann? „Schon als Kind“, erklärt sie, „war ich mit der geistigen Welt verbunden. Jenseitskontakte waren für mich zu jener Zeit normal. Ich wurde hellsichtig und hellfühlig geboren. In meiner Familie ist diese Gabe bekannt; auch mein Opa konnte medial Krankheiten erkennen. Als ich älter wurde, rückte die Medialität in den Hintergrund, viele Jahre verbrachte ich in einem spirituellen Dämmerschlaf. Nach dem Studium der Agrarwissenschaften, einer Ausbildung bei einer Versicherung und einem Studium auf Lehramt fühlte ich mich aber nie ganz erfüllt. Etwas fehlte. Aufgrund einer eigenen Erkrankung machte ich mich auf die Suche nach alternativen Heilmethoden. Dabei lernte ich die Geistheilung und orthomolekulare Medizin kennen. In dieser Zeit hörte ich von mehreren Heilern und Medien, ich besäße eine Gabe zum Heilen. Das berührte mich sehr tief und ließ mich nicht mehr los. Dann fing ich einfach an, bei Familienmitgliedern die Hände aufzulegen und mich von meiner Medialität leiten zu lassen. Die Heilerfolge bestärkten mich darin, weiterzumachen und Ausbildungen zu absolvieren. Da ich einen naturwissenschaftlichen Hintergrund habe, war es für mich wichtig, mich dem Thema Heilung auch wissenschaftlich anzunähern. Die Ausbildung zum Quantenheiler konnte mir viel erklären und mich auch intellektuell überzeugen.“

IVH LichtblickeAuf Livs Fähigkeiten schwört unter anderem Cornelia (Pseudonym), eine 46-jährige medizinische Fachangestellte. Seit 2009 litt sie an Lupus Erythematodes, einer Autoimmunerkrankung, bei der fehlgeleitete Immunzellen das Bindegewebe in Haut und Gelenken angreifen und zerstören; es kommt zu Entzündungen, Fieberschüben und rheumatischen Beschwerden, Lymphknoten schwellen an. Schulmedizinische Maßnahmen – Cortison, Antimalaria- und Schmerzmittel, Antirheumatika – brachten ihr „manchmal eine kurzfristige Schmerzlinderung, ansonsten nur erhebliche Nebenwirkungen und Schwäche“. Zwischen Juli 2016 und Februar 2018 vertraute sie sich Liv an – und nach fünf Sitzungen „ließen die Symptome deutlich nach“, wie die Patientin versichert. Ein Rheumatologe bestätigte eine „ersichtliche Verbesserung des Allgemeinzustands und der Laborparameter“, so berichtet Cornelia. Auch Bluthochdruck und Übergewicht besserten sich.

Seit ihrer Kindheit litt die 49-jährige Anita (Pseudonym), eine Bewegungstherapeutin, an Borreliose. Antibiotika, homöopathische und naturheilkundliche Therapien bei sage und schreibe „rund 20 Ärzten“ brachten ihr bloß eine „leichte Besserung, aber ohne eine Stabilisierung meines Zustands“. Zwischen August 2014 und Oktober 2017 fanden rund zwei Dutzend Heilsitzungen bei Liv statt – mit durchschlagendem Erfolg. „Die borreliosebedingte Schwäche, Schmerzen und Entzündungen verschwanden komplett“ – bis sich die Frau im Juli 2017 leider erneut infizierte.

Wie erklärt Liv ihre Fähigkeit, derartige Heilungsprozesse anzustoßen? „In jedem Menschen sehe ich den göttlichen Funken, begegne ihm voller Liebe und Empathie, nehme ihn bedingungslos an“, sagt sie. „Damit berühre ich Menschen, und sie öffnen sich.“ Dabei „sehe ich mich als gute Motivatorin für Veränderungen und Einsichten.“

Dazu passt, was ihres Erachtens einen guten Heiler auszeichnet. „Er sollte voller Liebe sein“, so betont Liv, „in Demut und vorurteilsfrei arbeiten. Empathie, Mitgefühl und Absichtslosigkeit spielen eine große Rolle.“ Darüber hinaus sind „die Kenntnis von Anatomie, Physiologie und der Entstehung von Krankheiten von Vorteil“.

Seit 2014 arbeitet Liv mit einer Fachärztin für Orthopädie zusammen.

Eine Heilsitzung dauert bei Liv im Durchschnitt 60 Minuten. Dafür berechnet sie 75 Euro. Bei kranken Kindern bietet sie Sonderkonditionen: 60 Euro pro Stunde; „oft dauert es nur eine halbe Stunde“ – dann werden bloß 30 Euro fällig.


Bitte unterstützen Sie uns!
Damit es die IVH weiterhin geben kann ... Näheres hier.

Adresse

  • Straße: Hohelandstr. 52
  • PLZ: 23564
  • Ort: Lübeck
  • Land: Deutschland

Kontakt

  • Telefon: 0451 797813
  • Mobil: 0172 7475715
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungs/Sprechzeiten

Mo, Di nachmittags & Mi vormittags

Rechtshinweis zu Fallbeispielen

Die geschilderten Krankengeschichten in unseren Therapeutenporträts beziehen sich auf Einzelschicksale und sind nicht auf andere oder ähnlich gelagerte Fälle übertragbar; mit ihnen ist kein Anspruch auf Linderung oder Beseitigung bestimmter Krankheiten verbunden. Sie wurden nicht von den vorgestellten Therapeuten eingereicht oder bezahlt, sondern von der Stiftung Auswege unabhängig recherchiert und verfasst, nach kritischer Auswertung von eingesetzten Fragebögen sowie Berichten von Patienten und Therapeuten. Daher stellen sie keine Werbung dar, sondern berichten Tatsachen.

Weitere Informationen

  • Die häufigsten Fragen über Geistiges Heilen: Antworten hier.
  • Lesetipps zum Geistigen Heilen hier.


[ Seite zurück / Zur Übersicht ]